Zäch-Stadel in Schönsee wird im März 2020 eingeweiht

Im Juni 2018 hatten wir die Pläne vorgestellt, am 24. Juli wurden Planung und Kostenberechnung genehmigt und am 26. Juli der Förderantrag gestellt. Ende November ging der Bescheid für 784 000 Euro ein. Anfang August 2019 wurde Richtfest gefeiert für die Sanierung des Zäch-Stadels in Schönsee.

Fertig sein sollen das böhmische Gebäude mit Stufengiebel im März 2020. „Ich freue mich schon auf die die Einweihung“, betonte Bürgermeisterin Birgt Höcherl beim Richtfest.

Für uns als Architekturbüro besonders spannend an diesem Gebäude ist dessen Kontrast: Einerseits der alte Teil mit Gewölbe und Stufengiebel, dessen Ursubstanz etwa auf das Jahr 1840 zurückgeht und dessen Natursteine unverputzt bleiben. Andererseits der Neubau, der mit Naturstein verblendet wird. Besonders interessant auch die Gestaltung der Außenfront mit dem Naturstein, der sich auch über das Dach erstreckt. So etwas gibt es bisher in der ganzen Oberpfalz nicht.

Auch die lokale Presse hat über das Richtfest berichtet.